Die Händlerin der Worte und der Artikelomat
– zu Besuch an der Grundschule Dilsberg-Mückenloch -
  Dilsberg, 26.2.2018
Am Montag, dem 26.02.2018 kam eine Schauspielerin von der Theaterproduktion "Nimmerland" in unsere Schule. In der 4. Unterrichtsstunde durften wir in die Turnhalle gehen, wo alles schon aufgebaut war. Sie begrüßte uns und stellte sich als "Händlerin der Worte" vor. Jetzt begann das Theaterstück.
Sie hatte einen Wörtermarktstand dabei, in dem sie Wörter verkaufte: Süße Wörter, lustige Wörter, Wörter für Verliebte, kurze Wörter und lange Wörter. Die Händlerin der Worte hatte auch das längste Wort der Welt erfunden.
Es heißt "Erdbeerknusperhaferflockensensationsgeschmackserlebnis".
Außerdem brachte die Händlerin der Worte uns bei, dass die Worte auch Töne haben. Das gleiche Wort kann ganz Unterschiedliches bewirken, wenn man es unterschiedlich ausspricht und betont, z.B. kann etwas verlegen, stürmisch liebevoll oder streng gesagt werden. Wir sangen auch ein Zungenbrecherlied, bei dem wir ganz schön ins Schwitzen kamen, alles richtig auszusprechen und dabei unsere Zunge nicht zu verknoten.
Weil man manchmal den Artikel von Wörtern verwechselt, hatte sie einen Artikelomat gebaut, den sie selbst erfunden hatte: Man musste einen Gegenstand hineinwerfen und dann spuckte er den richtigen Artikel aus.
 
Leider funktionierte der Artikelomat nicht immer, denn es gibt auch Wörter, die zwei Artikel haben (z.B. der See - die See; die Leiter - der Leiter). Deshalb hatte sie den Artikelomat in einen Geschenkomat umgewandelt. Der spuckte nur Wörter aus, die man nicht kaufen kann.
Zum Abschied bekam jeder ein Glückskleeblatt mit nach Hause mit der Aufgabe Wörter zu sammeln, die man nicht kaufen kann. Und wir durften uns auch den Marktstand aus der Nähe anschauen.
 
Uns hat die Vorstellung sehr viel Spaß bereitet.
 
Bilder: SWH; SBauer © GS- Dilsberg-Mückenloch
Text: Klasse 4; © GS Dilsberg-Mückenloch